Skip to main content
Torsten Felstehausen

Linke in Kassel geht gestärkt aus der Bundestagswahl 2017 hervor

Deutlich gestärkt geht DIE LINKE aus der Bundestagswahl in der Stadt und dem Landkreis hervor. Bei einem Ergebnis von 13,6 Prozent konnte die Partei fast 4.000 zusätzliche Stimmen allein in der Stadt Kassel hinzugewinnen.

Dies ist vor allen einem engagierten Wahlkampf und den für Kassel wesentlichen Themen wie die prekären Beschäftigungsverhältnisse, die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt und der unzureichenden Ausstattung des öffentlichen Nahverkehrs zurückzuführen, so Torsten Felstehausen, Direktkandidat für den Wahlkreis 168. Aber auch das Thema Rüstungskonversion und die zunehmenden weltweiten Spannungen, habe viele WählerInnen zum Urnengang motiviert.

Aber natürlich habe auch das Thema Migration und Flucht vielfach eine Rolle in den Gesprächen an den Infotischen gespielt, so Jens Meyer, Sprecher des Kreisverbands Kassel Stadt. Mit der klaren Haltung der LINKEN, die nicht auf Rassismus und Ausgrenzung gegenüber Geflüchteten, sondern auf die Ursachen von Flucht durch Rüstungsexporte, weltweite Kriege auch unter deutscher Beteiligung und die wirtschaftliche Ausbeutung des globalen Südens hinweist, wurde eine deutliche Unterscheidbarkeit zu den anderen Parteien erzielt.

Dies habe auch wesentlich dazu beigetragen, dass die AfD im Wahlkreis im landes- und bundesweiten Vergleich schlechter abgeschnitten habe. Hessenweit habe sich bestätigt, dass überall wo DIE LINKE stark ist, es gelungen sei, die AfD unter den Landesdurchschnitt zu drücken, so Torsten Felstehausen. Die AfD können nur erfolgreich bekämpft werden, wenn konsequent soziale Themen in den Mittelpunkt gestellt werden und Nationalismus und Rassismus eine klare Absage erteilt wird, anstatt sich den dumpfen Parolen und Forderungen der AfD inhaltlich zu öffnen.

Die unsoziale und neoliberale Politik der Bundesregierung hat entscheidend zum Aufkommen der AfD beigetragen, indem Menschen dem Gewinnstreben weniger unterworfen werden und der gesellschaftliche Reichtum immer weniger Menschen zugutekommt.

Jetzt eintreten !

Herzlich wilkommen auf den Seiten der Partei DIE LINKE.Kassel-Land. Wenn Sie sich über aktuelle Positionen und Aktivitäten unserer Partei, unseres Kreisverbandes und seiner Mitglieder informieren wollen, sind Sie hier richtig. Sie können hier auch über die Aktivitäten unserer Abgeordneten in den Parlamenten der verschiedenen politischen Ebenen erfahren. Wir versuchen hier für die Besucher unsere Entscheidungsprozesse und Standpunkte so transparent wie möglich zu erläutern und werden uns dabei um Aktualität bemühen. Fragen sind sehr willkommen und für Ihre Anregungen sind wir Ihnen dankbar.

Nachrichten:

Torsten Felstehausen

Linksaktiv

mitdenken, mitmachen, mitmischen. Wahlkämpfe sind immer Zeiten großer politischer Aufmerksamkeit. Dies wollen wir auch jetzt wieder nutzen, um in den Kommunalwahlen, den Landtagswahlen und nicht zuletzt der Europawahl unsere Positionen in die Öffentlichkeit zu bringen. Ganz klar mit dem Ziel: Aktiv zu werden und möglichst viele Stimmen für unsere Politik zu bekommen, aber auch um nachhaltig die Öffentliche Meinung zu verändern. Wie keine andere Partei setzt DIE LINKE dabei auf das Engagement ihrer Mitglieder, Sympathisantinnen und Sympathisanten aus Gewerkschaften, Verbänden und Vereinen. Denn unsere größte Stärke sind die Menschen vor Ort, die sich persönlich für eine andere Politik einsetzen. Weiterlesen


Torsten Felstehausen

Die Waffen nieder!!! Ostermarsch 2017

Die deutsche Regierung im Verein mit den USA und Russland stimmte dagegen. Das Europaparlament befürwortete 2016 mit großer Mehrheit das Verbot von Atomwaffen. Der Bundestagsbeschluss von 2010, der den Abzug der Atomwaffen aus Büchel/Eifel forderte, ist von der Bundesregierung endlich umzusetzen! Rüstungshaushalt: Die geplante Verdoppelung von 35 auf etwa 70 Milliarden Euro bis 2020 ist abzulehnen. Das ist Geld, welches für soziale Ausgaben fehlt! Weiterlesen


Torsten Felstehausen

Mobilität & Bürgerbeteiligung

Einladung zur Diskussion über die Bergshäuser Brücke am 12. Januar 2017 um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Bergshausen mit Sabine Leidig (MdB, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE) Weiterlesen


Linke unterstützt Umweltzone in Kassel

Prägen vielleicht zukünftig das Bild von Kassel...

Der Kreisverband der Partei DIE LINKE unterstützt die Überlegungen, in Kassel eine Umweltzone einzurichten. Die Veringerung der Stickoxyd-, Feinstaub und Lärmbelastung ist eine eine Grundvoraussetzung für die weitere Entwicklung in Nordhessens Metropole. Eine zukunftsfähige Verkehrspolitik muss sich an den Interessen der Bewohnerinnen und Bewohnern orientieren und hier in erster Line an der Gesundheit und der körperlichen Unversehrtheit, so Torsten Felstehausen, Sprecher der Kreis-Linken. Weiterlesen


Aktiv nach der Sommerpause - Mitglieder aus dem Landkreis treffen sich

Die politische Arbeit nach der Sommerpause nimmt wieder Fahrt auf. Jetzt heißt es zu schauen, wie wir vor Ort eine soziale und gerechte Politik gestalten können, welche Themen durch uns gesetzt werden können und worauf DIE LINKE reagieren muss. Das alles und noch viel mehr in der nächsten Kreismitgliederversammlung am 02. September. Weiterlesen


Bildung darf keine Frage des Geldbeutels sein.

DIE LINKE im Landkreis Kassel unterstützt die Forderung des Landeselternrats, die verfassungsrechtlich garantierte Lehrmittelfreiheit endlich auch auf die Schülerbeförderung anzuwenden. Dazu erklärt Torsten Felstehausen, Sprecher der Landkreislinken: Wir unterstützen die Forderungen des Landeselternrats. Der Schulbesuch bis zum Abitur darf nicht am geringen Einkommen der Eltern scheitern. Das ist eine zentrale Frage sozialer Gerechtigkeit. Weiterlesen


Torsten Felstehausen

Das Problem heißt AfD

Nach den Veröffentlichungen der Frankfurter Rundschau und der HNA zu den antisemitischen Äußerungen des Zierenberger Kreistagsabgeordneten Gottfried Klasen im Internet mehren sich die Stimmen, die den sofortigen Rücktritt Klasens fordern. Hierzu stellt der Sprecher der Partei DIE LINKE im Landkreis Kassel, Torsten Felstehausen, fest: Das Problem ist nicht allein die einzelne antisemitische Äußerung eines einzelnen Kreistagsmitglieds, sondern die Gesamthaltung der populistischen Partei. Als sogenannte Protestpartei ohne eigenes Programm in den Wahlkampf gestartet, sammelten sich hinter der AfD-Fahne die unterschiedlichsten Personenkreise. Von Reichsbürgern, Pegida-Anhängern, ehemaligen Mitgliedern rechtsextremer Parteien, Verschwörungstheoretikern, neoliberale Wirtschaftslobbyisten bis zu gescheiterten Politfunktionären anderer Parteien. Weiterlesen


Torsten Felstehausen

AfD im Landkreis Kassel - Den Biedermännern hinter die Maske schauen

Ach ja, die AfD, wie bemüht sie sich nach außen den Anschein der Biedermänner zu wahren. Ordnung und Rechtsstaat, Gesetze, wenn auch bis zur Grenze des Unerträglichen interpretiert und vordergründig immer das Bekenntnis zum Grundgesetz und der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Soweit die Theorie. Schaut man hinter die Maske der AfD scheint hier schnell die hässliche Fratze des Nationalismus, des Antisemitismus und dem völlig ungeklärten Verhältnis zur NS-Zeit durch. Weiterlesen


Fremdschämen noch zu wenig

AfD zeigt seine hässliche Fratze im Kreistag Das Florian Kohlweg (Fraktionsvorsitzender der AfD im Kreistag) die Wertevorstellungen unserer Gesellschaft nicht akzeptiert ist wohl das Wenigste, was man nach dem letzten Auftritt Kohlwegs im Kreistag feststellen kann. Wer Menschen, die vor Bürgerkriegen, Terror und Hunger fliehen, auf den Status des Leistungsempfängers reduziert, bedient die billigsten Ressentiments und versucht unterschwellig Neid bei denen zu schüren, die auch ohne das Menschen zu uns flüchten, am Rand der Gesellschaft stehen. Es zeigt auch, dass die AfD sich bisher in keiner Weise mit den Gründen und Hintergründen von Flucht auseinandergesetzt hat oder die Wege der Integration kennt. Weiterlesen